Fragen der Kraft_Glück

Was macht dich glücklich? 

Die Frage der Kraft als Kompass für unsere Lebensqualität.

All unser Sinnen und Trachten zielt darauf ab, Gefühle von Glück und Erfüllung zu erleben. Alles was wir leisten oder tun ist in Wirklichkeit Mittel zu diesem Zweck. Häufig verlieren wir vor lauter Aktivität und Leistungsorientiertheit dieses grundlegende Motiv unserer Psyche aus den Augen. Dabei ist unser wirkliches Glück meist näher als wir denken – dann wenn wir an den richtigen Stellen danach suchen.
Als Kinder haben wir vielleicht in dem Kinderlied „Froh zu sein bedarf es wenig…“  erste Hinweise auf die wirkliche Quelle unseres Glücksgefühls erhalten. Als Erwachsene sind wir womöglich beeindruckt von dem Spruch „Es gibt keinen Weg zum Glück, glücklich sein ist der Weg – There is no way to happiness …“
Aber: Was macht uns glücklich glücklich?  Und:  Wie oft erleben wir dieses Gefühl und wann?
Instinktiv spüren wir vielleicht, dass dieses innere Glücksgefühl das eigentliche Ziel unseres Sinnen und Trachten, unseres Handelns ist und oft haben wir erlebt, wie wir dann, wenn wir uns glücklich fühlen Bäume ausreißen und Berge versetzen können.  Kein Wunder, ist doch immer dann, wenn wir Glück erleben, unser inneres Belohnungszentrum aktiv und unsere Psyche ist für einen Moment wie „auf Droge“.
Nur, wie und wo finden wir dieses Glück wirklich? 
Materielle Glücksobjekte, die uns von Werbung und Marketing schmackhaft gemacht werden, verlieren schnell ihren Reiz.  Das spüren bereits Kinder, die von ihren Eltern mit Spielsachen bei Laune gehalten werden.  Glücksgefühle durch besondere Leistungen, zu denen wir uns anspornen, erfordern einen immer höheren Einsatz und auch die größten Erfolge nutzen sich irgendwann ab. Sind wir gewohnt, das Glück im Außen zu suchen, ist es meist flüchtig  und hat oft genug einen hohen Preis. Und auf die Dauer macht uns das trachten danach müde und leer. Irgendwann macht es irgendwie keinen Sinn mehr.
Wirkliches, wahres Glück liegt in unserem Inneren. 
Es ist mehr als die Jagd nach dem nächsten Kick,  es ist vielmehr eine innere Haltung, ein Zustand von Freude  und Frieden in unserer Seele.  Wahres Glück ist eine Qualität unseres Bewusstseins. Sie sucht weniger im Außen, stattdessen findet sie im Inneren:
Glücklich zu sein bedeutet, die kostbaren Momente zu genießen, 
die unsere Seele zum klingen bringen.
Um in diesem Zustand zu gelangen, steht uns allen ein machtvolles Instrument zur Verfügung, ein Werkzeug, mit dem wir ständig unsere Realität gestalten: die Kraft unserer Wahrnehmung.  Sie wird  gelenkt und ausgerichtet durch die Fragen, die wir uns stellen –  Fragen, die uns Kraft verleihen.
Immer dann, wenn wir uns die Frage nach dem Glück stellen –  Was macht mich glücklich? – richten wir den Kompass unserer Lebensqualität neu aus. Es ist als würden wir unserer Psyche den Auftrag erteilen, Ausschau zu halten und auf die Suche danach zu gehen, was uns wirklich nährt und erfüllt.  Stellen wir sie uns in einem möglichst entspannten und offenen Zustand, dann wenn wir Ruhe und Muße haben, ein wenig nach innen zu lauschen und in Kontakt mit unseren Gefühlen sind, erhalten wir häufig überraschende Antworten.
Dann sind es nicht die großen und weltbewegenden Dinge und Errungenschaften, die vielleicht herausragenden Leistungen, die uns in den Sinn kommen. Vielmehr sind es die oft übersehenen, fast beiläufigen Momente unseres Lebens, die unsere Seele zum klingen bringen – wie Glühwürmchen, die in der Dunkelheit funken:
das Lachen in den Augen unserer Kinder, Begegnungen mit Menschen, die uns nahe stehen, nährende Berührungen, kleine Gesten der Liebe, Worte der Anerkennung, die unser Herz berühren, Momente des Genießens und der Stille –  Vieles, was oft so wenig braucht und einfach nur wahrgenommen werden will.
Fangen wir an, unsere Aufmerksamkeit darauf zu lenken und unsere Wahrnehmung dafür zu schulen,  so werden diese kleinen Glücksmomente in unserem Leben immer mehr. Denn unsere Wahrnehmung bestimmt unsere Wirklichkeit.
Und so beschert uns die einfache Frage nach dem Glück – Was macht mich glücklich? –  neben einem guten Gefühl zugleich eine kraftvolle und nachhaltige Basis für unsere Motivation. Weil wir uns glücklich fühlen, haben wir Energie und Entschlossenheit für zielgerichtetes Handeln, es fällt uns leichter Entscheidungen zu treffen und unsere Lebendigkeit erblüht.
Probieren Sie es gerne einmal selbst aus und fragen sich „Was macht mich glücklich?“ –  am besten in Momenten der Ruhe und Muße und gerne immer wieder und eine Weile lang.
Ihr
Markus Klepper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So können Sie Kontakt zu uns aufnehmen

Falls Sie innerhalb der nächsten 5 min keine Bestätigung erhalten haben,
schreiben Sie bitte direkt an info@one-next-step.de.

Mit dem Registrieren verarbeiten wir Ihre angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Ihre Nachricht

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Mit dem Registrieren verarbeiten wir Ihre angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Für welchen Termin möchten Sie sich gerne anmelden?
Wer hat Sie zu uns empfohlen?
Ich möchte mich für ein anderes Seminar anmelden:

Mit dem Registrieren verarbeiten wir Ihre angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn Sie möchten, halten wir Sie mit unserem Newsletter über anstehende Veranstaltungen und Termine auf dem Laufenden.

captcha
Datenschutz akzeptiert: Mit dem Registrieren verarbeiten wir Ihre angegebenen Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung

 
0761-458 97410
 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Ein 9-tägiges Intensivprogramm in Sachen Lebenskompetenz