Häufige Fragen

Zum besseren Verständnis haben wir an dieser Stelle einige der häufigsten Fragen und unsere Antworten darauf zusammengestellt. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns einfach.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!


Welche Voraussetzungen brauche ich zur Teilnahme?

Keine außer Ihrer Bereitschaft, sich auf einen intensiven Gruppenprozess einzulassen. Menschen aller Altersgruppen und gesellschaftlichen Schichten haben am ONE mit Freude teilgenommen und aus ihrer Teilnahme Nutzen gezogen. Die untere Altersgrenze liegt bei etwa 18 Jahren; der älteste Teilnehmer war über 80 Jahre alt.
Manche TeilnehmerInnen nutzen das ONE, um eine persönliche Krisensituation zu meistern, andere holen sich dort Inspiration und Kraft für wichtige Entscheidungen oder Richtungsänderungen. Das ONE eignet sich auch zur Unterstützung eines parallel laufenden psycho-therapeutischen Prozesses. Es kann diesen beschleunigen oder sogar überflüssig machen.

Die Teilnahme am ONE-Training kann auch als inspirierender Abenteuerurlaub für Körper, Geist und Seele genutzt werden – um sich einfach mal was richtig Gutes zu gönnen.

zum Seitenanfang


Die Intensität des Programmes schreckt mich. Ob ich das schaffe? 

Sie brauchen keine besondere „Kondition“, um am ONE teilzunehmen. Der älteste Teilnehmer war 82 Jahre. Für ihn war das ONE wie ein Jungbrunnen, der ihn um Jahre jünger werden ließ. Sie werden sich lebendig und energiegeladen fühlen wie lange nicht mehr.

Durch das sorgfältig arrangierte Zusammenspiel der unterschiedlichen Ebenen des Programms, den Wechsel von Musik und Bewegung, Stille und Reflektion, ist das Geschehen höchst abwechslungsreich. Dadurch wird eine freudige Spannung erzeugt, die jede Menge Energie und Motivation erzeugt. Sie werden staunen, wie viel Energie in Ihnen steckt und viel davon Sie mit „nach Hause“ nehmen.

 zum Seitenanfang


Ich bin aber kein Gruppenmensch! 

Dies ist eine der Hauptsorgen, die uns vorgetragen wird. Sie erweist sich als unbegründet! Häufig ist damit die Angst vor einem Gruppenzwang verbunden oder die Scheu, sich vor anderen zu zeigen, „gesehen zu werden.“ Dies ist eine der größten Sorgen vieler Menschen und zugleich eine große Sehnsucht.

Wir nehmen Ihre Vorbehalte ernst und gehen respektvoll damit um. Im Laufe der Woche schaffen wir einen Raum, in dem Ihr Vertrauen wachsen kann, ein Raum, in dem Sie sich sicher fühlen können. Dadurch wird vieles, was zuvor als schwer oder gar unmöglich schien, ganz leicht:
Der Blickwinkel verändert sich, Offenheit kann entstehen.

Hinter der Angst vor anderen Menschen steckt häufig die Angst, verkehrt, nicht richtig zu sein.
Wie befreiend kann es da sein, zu erleben, dass in den Köpfen und Herzen der Anderen ganz ähnliche Wünsche und Sehnsüchte, Sorgen und Ängste wohnen. Wie heilsam zu erfahren, dass wir damit nicht alleine, sondern in guter Gesellschaft sind. Sie finden im ONE einen kompetenten, vertrauenswürdigen und „bodenständigen“ Rahmen für Ihre Anliegen.

zum Seitenanfang


Was ist mit meinem Partner? 

Grundsätzlich empfehlen wir eher eine getrennte Teilnahme beider Partner, sofern das Vertrauen der Beziehung dies zulässt. Der Nutzen für jeden Einzelnen ist so in der Regel am größten.

Auch eine gemeinsame Teilnahme ist möglich und dann sinnvoll, wenn beide Partner dies wünschen. Die gemeinsame Erfahrung des Gruppenprozesses kann für eine Partnerschaft heilsam und beflügelnd sein. Bei einer getrennten Teilnahme durchlebt der Partner zu Hause häufig allerlei innere Unruhe und manchmal auch Angst, wie der andere wohl zurückkommen wird. Diese Erfahrung ist – wenn ein Paar sich ihr stellt – meist sehr lohnend.

Wie oft ihm Leben winkt auch hier als „Lohn der Angst“ meist eine größere innere Freiheit, Wertschätzung und Liebe füreinander.

Gerade für Beziehungen, die im Prinzip stimmig und doch im Alltag ein wenig an Frische und Lebendigkeit verloren haben, die irgendwie eingeschlafen sind, wirkt das ONE oft wie eine belebender Frühlingswind.

 zum Seitenanfang


Was geschieht nach dem Ende der Woche?

Das Leben geht weiter – wahrscheinlich ein klein wenig anders als zuvor. In den Wochen danach, der Phase 3, geschieht die wichtige Integration des Seminarprozesses im Alltag. Manches Gewohnte wird in neuem Licht erscheinen, einige der alten Gewohnheiten werden verschwunden sein, lieb gewonnene und leidgewordene Probleme haben sich aufgelöst und machen neuen Herausforderungen Platz – ein sanfter Prozess der Evolution beginnt.

In den Wochen nach Seminarende laden wir die Teilnehmer ein sich in Kleingruppen regelmäßig telefonisch auszutauschen und zu unterstützen. Zusätzlich gibt es die ONE-Community, ein Netzwerk das allen Teilnehmern des ONE als Forum für Kontakt, Begegnung und Unterstützung zur Verfügung steht. Nach etwa 5-8 Wochen treffen wir uns noch einmal zu einem Folgewochenende „Next Step“. Hier wird eine Zwischenbilanz gezogen, und jeder erhält weitere Unterstützung für seinen Weg. Zusätzlich steht Ihnen Markus Klepper für individuelle Beratungen und Einzelarbeit zur Verfügung.

zum Seitenanfang


Die Finanzierung bereitet mir Kopfzerbrechen? 

Grundsätzlich sollte eine Teilnahme am Geld nicht scheitern! Bitte bedenken Sie bei der Prüfung der Finanzierung, dass Ihre Investition in eine Teilnahme am ONE vor allem eine Investition in ihre Entwicklung ist. Die Erfahrung zeigt dass der mögliche Erfolg wesentlich von der eigenen Motivation und Bereitschaft bestimmt wird. Dies lässt sich sicher nicht nur am Geld festmachen, zugleich hängt es damit immer auch zusammen.

Fragen Sie sich, wofür Sie im Leben einen ähnlichen Betrag wie diese Seminarkosten ausgegeben haben und ob ihnen Ihr persönliches Glück und Erfolg genauso viel wert sind. Allzu oft sind wir bereit, materiellen Gütern oder Konsum einen höheren Wert einzuräumen als unserer eigenen Entwicklung und Entfaltung.

Wenn Sie die Kosten für eine Seminarteilnahme mit dem nachhaltigen Nutzen vergleichen, den Sie aus daraus ziehen, werden Sie feststellen, dass das ONE seinen Preis mehr als wert ist. Immer wieder bestätigen Teilnehmer dies. Auch Umfang und Qualität der Leistung, die Sie erhalten rechtfertigen den Preis.

Wenn Sie nach intensiver Prüfung Ihrer finanziellen Möglichkeiten feststellen, dass eine Teilnahme am Geld zu scheitern droht, sprechen Sie mit uns. Meist findet sich eine gute Lösung.

 zum Seitenanfang


Kann ich vorab mit anderen Teilnehmern über ihre Erfahrungen sprechen?

Gerne! Wir stellen Ihnen dazu auf Anfrage die Kontaktdaten von ehemaligen TeilnehmerInnen zur Verfügung, die bereit sind, über ihre Erfahrungen im ONE zu berichten. Einige davon finden Sie auf unseren Internetseiten unter Referenzen.

zum Seitenanfang


Ich möchte gerne persönlich mit Ihnen sprechen.

Gerne! Kontaktieren Sie Markus Klepper und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin. Dieser kann telefonisch oder in seiner Praxis in 79111 Freiburg stattfinden. Sie können ihm gerne auch Ihr Anliegen oder Ihre Fragen per Email schildern und er setzt sich dann baldmöglichst mit Ihnen in Verbindung. Alle Kontaktdaten finden Sie auf seiner Website.

Ein 9-tägiges Intensivprogramm in Sachen Lebenskompetenz